So verteilen sich die Kosten bei einer Messebeteiligung

Laut dem Verband der deutschen Messewirtschaft (AUMA) belaufen sich die durchschnittlichen Ausstellerkosten im Messejahr auf 7,79 Milliarden Euro. Einer der größten Kostenfaktoren sind demnach die Messestand Kosten (Design, Montage und Transport). Die Verteilung der einzelnen Positionen sieht wie folgt aus:

  • Messebau und -Montage, Transport, Versicherung, Reinigung, Bewachung, sonstige Dienstleistungen usw.: 30,8%
  • Standmiete (inkl. Umlagen): 20,7%
  • Unternehmensinterne Personalkosten für die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Messebeteiligungen: 16,3%
  • Übernachtung und Verpflegung: 12,6%
  • Reisekosten (inkl. Nahverkehr): 10,2%
  • Sonstige Ausgaben (z.B. Werbung, Gästebewirtung): 6,7%
  • Einkäufe, Freizeit, Unterhaltung: 2,7%

Kosten wie die Standmiete sind fix und somit nicht beeinflussbar. Die Kosten für Ihr Messepersonal, die Ausgaben für Versicherung, Reisekosten sowie Dienstleistung sind auch nur wenig beeinflussbar. Wenn es aber um die Messestand Kosten geht gibt es allemal kostengünstige Varianten, um die Messekosten zu senken. In der folgenden Checkliste haben wir mögliche Kostenpunkte für Sie zusammengefasst:

Kosten für den Standplatz auf der Messe

Die Kosten für einen Messestand variieren natürlich. Wichtige Faktoren sind vor allem die Messeveranstaltung selbst und die natürlich die Größe des Standes. Für die Standmiete auf B2B-Messen gilt als grober Richtwert etwa 150 bis 200 Euro pro Quadratmeter. Eine Standfläche von 30 Quadratmetern würde also grob 4.500 Euro kosten, wobei es natürlich von der Dauer der Messe abhängt. Zu beachten gilt, dass Kopf-, Block- und Eckstände oftmals teurer als Reihenstände sind. Auch die Lage des Messestandes auf dem Messegelände kann einen Einfluss auf den Preis haben.

Anschaffungskosten für Messestand oder Mietkosten für Messebau

Es gibt drei verschiedene Möglichkeiten die Gestaltung Ihres Messestandes zu organisieren:

  • Sie übernehmen die Gestaltung selbst und kümmern sich um den Aufbau und Abbau
  • Sie kaufen ein fertiges Konzept direkt vom Messeveranstalter
  • Sie beauftragen einen Messebauer (link Kontakt)

Die Anforderungen jedes Unternehmens sind so spezifisch, das sich schwer Handlungsempfehlungen aussprechen lassen. Somit kann ein Gruppenstand in einfacher Ausführung 70 Euro den Quadratmeter kosten und ein doppelstöckiges Individualkonzept mit Holographie Elementen 1.500 den Quadratmeter. Für ein detailliertes Angebot kontaktieren Sie uns bitte. Hier Kontakt aufnehmen.

Wieviel kostet das Personal?

Die kalkulatorischen Kosten für Mitarbeiter auf der Messe betragen mehrere hundert Euro pro Tag. Zusätzlich müssen je nach Größe und Angebot Hostessen zur Standbetreuung eingeplant werden. Besonders wichtig ist es zu den Stoßzeiten, gegen 11 Uhr und nach der Mittagspause genügend Personal am Stand zu haben um alle Besucher und potenzielle Kunden zu betreuen. Die Kosten für eine Hostess betragen in der Regel 150 Euro pro Tag. Alternativ kann hier auch auf einen Auszubildenden oder einen unerfahrenen Sales-Mitarbeiter zurückgegriffen werden. Bei qualifizierten Fragen kann dann auf einen erfahrenen Mitarbeiter verwiesen werden.

Kosten für Marketing und Werbematerial

Die Messe muss samt Vor- und Nachbereitung geplant werden. Eventuell müssen sogar extra für die Veranstaltung Exponate hergestellt werden. Höchstwahrscheinlich benötigen Sie Flyer und Broschüren um Sie Interessenten mitgeben zu können. Auch Give-aways können je nach Anforderung die Kosten für den Messeauftritt in die Höhe treiben.

Reise- und Hotelkosten

Zu einer Messebeteiligung gehören auch Auslagen für die An- und Abreise, Übernachtung und Verpflegung. Besonders bei großen Messen verdoppeln und verdreifachen sich die Preise für Hotels in einer Stadt gerne mal. Buchen Sie früh, damit noch eine Auswahl haben.

Messestand Kosten-Check: Lohnt sich der Messeauftritt?

Es gibt zahlreiche Faktoren warum sich die Beteiligung an einer Messe lohnen kann. Die primären Ziele sind meistens die Gewinnung von Neukunden, Image Pflege und die Betreuung von Bestandskunden. Jedoch lohnt es sich die Erfolgsbewertung durch Kennzahlen übersichtlicher zu gestalten:

  • Definieren Sie Kennzahlen um Ihren Erfolg zu messen. So können Sie z.B. die Anzahl der Neukundenkontakte oder die Vertragshöhe von abgeschlossenen Verträgen messen.
  • Überlegen Sie von vornherein wie hoch eine Kennzahl seien muss, damit sich die Kosten des Messestandes für sie lohnen.
  • Führen Sie in der Nachbearbeitung eine Soll/ Ist-Analyse durch und prüfen Sie Ihre Kennzahlen.
  • Versuchen Sie herauszufinden woher die Abweichungen kommen und nutzen Sie die so gewonnenen Erfahrungswerte um bei Ihrem nächsten Messestand erfolgreicher zu sein.