Virtual Reality und Augmented Reality

Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) sind neue Wege Ihren Messestand innovativer und effektiver zu gestalten!

Der Messeauftritt der Zukunft

Der Einsatz dieser innovativen Technologien ist für ein Unternehmen und deren Marketing-Strategien ein wertvolles Instrument um Ihre Produkte darzustellen.

VR und AR bieten den Nutzern die Möglichkeit, aktiv in ein virtuelles Markenerlebnis einzutauchen und eine Produktdarstellung in 360 Grad zu erleben.

Ein virtueller Besuch oder ein virtuell erweiterter Messestand?

Es steht außer Frage, dass eine digitale Produktpräsentation niemals an die reale Erfahrung heranreicht. Sie kann nur ergänzend sein. Dennoch sollte man die sich bietenden Möglichkeiten analysieren und deren Wirksamkeit nicht unterschätzen.

In vielen Bereichen spart VR sogar Kosten ein, indem beispielsweise keine (großen) Maschinen mehr durch die Welt zu den Messen und Roadshows transportiert werden müssen. VR kann die Bewegungen und Abläufe im Inneren der Maschine zeigen, die Bewegungen von Flüssigkeiten, Luftströmungen oder Gasen.

Wofür brauchen wir eine virtuelle Präsentation bei einer Messe?

Strategisch stellt sich natürlich die Frage, ob und wie Sie die digitalen Möglichkeiten einsetzen wollen. Augmented, Mixed oder Virtual Reality ergänzt oder erweitert ihren Messestand für ihre real anwesenden Besucher und verbessert das Erlebnis.

Umgekehrt können Sie so einen „virtuellen Besucher“ ohne Fahrt- oder Flugkosten in Ihre Firma, Ihre Fabrik und Produktionshallen einladen. Er kann so von überall aus zu jeder Zeit mit Ihren Produkten und Ideen interagieren.

Meist sind CAD-Daten schon verfügbar und wurden bereits für die Produkt-Produktion oder die Planung erstellt. Diese Daten können weiterverwendet werden. Einmal erstellt, kann die virtuelle Präsentation beliebig oft eingesetzt werden. Ort, Zeit spielen keine Rolle mehr.

Gerade bei komplexen Zusammenhängen in Fabriken und Produktionsabläufen kann mittels VR ein Einblick gegeben werden, der sonst nur umständlich durch persönliche Anwesenheit erreicht werden kann. Auch Abläufe im inneren von Maschinen und Prozesse in Bereichen die gefährlich für Menschen sind, können so erlebbar werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wofür brauchen wir eine virtuelle Präsentation bei einer Messe?

Strategisch stellt sich natürlich die Frage, ob und wie Sie die digitalen Möglichkeiten einsetzen wollen. Augmented, Mixed oder Virtual Reality ergänzt oder erweitert ihren Messestand für ihre real anwesenden Besucher und verbessert das Erlebnis.

Umgekehrt können Sie so einen „virtuellen Besucher“ ohne Fahrt- oder Flugkosten in Ihre Firma, Ihre Fabrik und Produktionshallen einladen. Er kann so von überall aus zu jeder Zeit mit Ihren Produkten und Ideen interagieren.

Meist sind CAD-Daten schon verfügbar und wurden bereits für die Produkt-Produktion oder die Planung erstellt. Diese Daten können weiterverwendet werden. Einmal erstellt, kann die virtuelle Präsentation beliebig oft eingesetzt werden. Ort, Zeit spielen keine Rolle mehr.

Gerade bei komplexen Zusammenhängen in Fabriken und Produktionsabläufen kann mittels VR ein Einblick gegeben werden, der sonst nur umständlich durch persönliche Anwesenheit erreicht werden kann. Auch Abläufe im inneren von Maschinen und Prozesse in Bereichen die gefährlich für Menschen sind, können so erlebbar werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Virtuelle Produktpräsentation oder noch mehr?

Eine virtuelle Produktpräsentation (oft auch virtueller Showroom genannt) bringt Ihre Produkte, Systeme und komplexe Lösungen in eine interaktive 3D-Umgebung, mit der Benutzer in Echtzeit interagieren können. Diese ermöglicht es Ihnen zum Beispiel:

-Hochkomplexe Funktionalitäten auf leicht verständliche und spielerische Weise darzustellen (z.B. Funktionen von Automatisierungssteuerungen).

-Lösungen nahezu fotorealistisch in einer vollständig virtuellen und/oder erweiterten Realität zu präsentieren (Virtual and Augmented Reality), die sich je nach verwendetem Gerät flexibel anpassen und einen Wow-Effekt erzeugen. Eine VR Brille ist hier nicht notwendig!

-Ihren Ausstellungsraum immer griffbereit zu haben. Plattformübergreifend, mobil, auf dem gewöhnlichen Firmenlaptop oder auf der Firmenwebsite.

-Funktionen im Laufe der Zeit einfach und kostenpflichtig zu erweitern.

-Inhalte unabhängig vom Softwareanbieter zu verwalten und so schnell und flexibel auf die Anforderungen des globalen Marktes zu reagieren.

Kosten von VR & AR:

Wie viel würden Sie für ein animiertes, 4-minütiges Firmenvideo bezahlen oder was würden Sie für 3-4 ganzseitige Anzeigen in einer qualitativ hochwertigen Fachzeitschrift bezahlen? Ungefähr dasselbe. Nur sind diese Möglichkeiten relativ schnell nicht mehr up-to-date. Sobald Sie allerdings Ihre erste Plattform entwickelt haben, ist diese immer wieder mit begrenzten finanziellen Mitteln leicht erweiterbar.

Eine digitale Entwicklung wird aktuell gefördert, sodass Sie bis zu 50% der Kosten erstattet bekommen.

Bei Interesse, fragen Sie uns unverbindlich an!

MEHR ERFAHREN

Über uns

Erfahren Sie mehr über unser Unternehmen, Geschäftspraktiken, Herstellungsprozesse und das Thema Nachhaltigkeit

Referenzen

Finden Sie eine Auswahl an Referenzen, die wir seit unserer Gründung für unsere Kunden realisiert haben.

Blog

Informieren Sie sich in unserem Blog über Neuigkeiten und Trends rund um die Themen Messe- und Ausstellungsbau, Showrooms und Event.

Kompetenzen

Erfahren Sie mehr über unsere Kompetenzen, die über den Bereich Messe- und Ausstellungsbau hinausgehen.